06.07.2023 in Kommunales

Michael Walther wird Vorsitzender des SPD-Gemeindeverbands

 

Viel Selbstlob für die geleistete Arbeit als SPD-Gemeindeverband Lambsheim-Heßheim, Stolz auf Erreichtes und Zuversicht auf die gesteckten Ziele für die Kommunalwahl 2024 waren am Freitag bei der Verbandskonferenz des SPD Gemeindeverbands Lambsheim-Heßheim zu hören. Ein neuer Vorstand wurde gewählt und erstmals soll es ein Mitgliederfest geben.
Harmonisch und einstimmig verlief die Vorstandswahl. Zu der hatte sich Holger Korn nicht erneut als Vorsitzender aufstellen lassen. Seit der Gründung des Gemeindeverbands 2016 im Amt, begründete er seinen Rückzug „aus persönlichen Gründen“ damit, dass „man nicht auf allen Hochzeiten tanzen kann“. Dank für Korns Arbeit kam unter anderem von Landtagsmitglied Martin Haller, der betonte, „man kann sich immer auf dich verlassen, jeder von uns hat von deiner Arbeit profitiert“. Er begrüße, dass Korn aber weiterhin im Vorstand mitarbeiten wolle.
Nachfolger von Korn wurde der bisherige Schriftführer Michael Walther. Er hatte für seinen Vorgänger einen originellen Präsentkorb, aber auch deutliche Worte für das Kräfteverhältnis in der VG bereit. Drei Beigeordnete betrachtete er als „so unnötig wie Klicker“. Die Reibereien zu Beginn hätten sich abgeschliffen, man komme „einigermaßen miteinander klar, aber so wird es nicht bleiben“, meinte Walther mit Blick auf den Wahlkampf.

Walther: „Zwölf Sitze nicht genug“
Die Kommunalwahl sei im Verband schon länger Thema, so Korn. In vier Gemeinden treten SPD-Ortsbürgermeister zur Wahl an und alle vier hätten sehr gute Chancen. Viel Zuversicht strahlte auch Michael Walther als neuer Vorsitzender aus: Als Gemeindeverband werde man die Ortsvereine unterstützen und gemeinsam dafür kämpfen, die zwölf Sitze im VG-Rat nicht nur zu halten. “Die sind nicht genug.“ In den vergangenen vier Jahren habe man die SPD „da, wo es darauf ankommt, gesehen, wir haben was erreicht und sind in guter Position – und das möchte ich auch im Wahlergebnis sehen“.
Im Rückblick des Gemeindeverbands hieß es von Seiten Korns, dass man als Verband gut aufgestellt sei und auf die Zugpferde Martin Haller und Michael Reith bauen könne. Kassiererin Angela Haller bestätigte, dass der Verein sich trotz hoher Ausgaben für Wahlkämpfe im unteren fünfstelligen Bereich „von der finanzielle Seite aus einen Wahlkampf gut leisten könne“. Für diesen wird Korn zufolge auch wieder eine Agentur angeheuert.

Jährliches Mitgliederfest geplant
Bürgermeister Michael Reith betonte, dass man gemeinsam als SPD die Flüchtlingskrise mit dezentraler Unterbringung und frühzeitiger Integration sowie Corona- und Energiekrise gemeistert habe, indem angepackt und Vorhaben wie geschlossene Duschen bei Sportvereinen während der Energiekrise konsequent umgesetzt wurden. Die SPD hatte die Schulsozialarbeit auf VG-Ebene initiiert und nun erweitert, auf Verwaltungsebene betonte er eine schlagkräftige Feuerwehr, die Umsetzung des Digitalpakts für Schulen und kündigte zum Jahresende den ersten gemeinsamen Flächennutzungsplan an. Einzig hapere es bei den Jahresabschlüssen. Her werde nun personell aufgestockt.
Für den Verbandsgemeindeverband betonte Martin Haller die gute Zusammenarbeit und das „fantastische“ Wahlergebnis für Michael Reith. Der Gemeindeverband will am 9. September unter der Pergola des Großniedesheimer Sportvereins erstmals ein Mitgliederfest veranstalten. Das soll künftig im jährlichen Wechsel in anderen Ortsgemeinden stattfinden. Mit „200 Gästen auf einen Schlag“ rechnet Michael Walther.

Vorstand
Vorsitzender Michael Walther, Stellvertreter Wolfram Meininger, Kassiererin Angela Haller, Schriftführer Kai Lemke, Beisitzer: Holger Korn, Petra Obermüller, Engelbert Pauls

 

Quelle: Die Rheinpfalz, 19.06.2023

06.07.2023 in Aktionen

Flugreise nach Madrid und Kastilien vom 8. - 13.10.2023 mit dem SPD-Reisesservice

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

wir wollen euch auf eine weitere Reise des SPD-Reiseservice Berlin aufmerksam machen: Eine Flugreise nach Madrid und Kastilien vom 8. Bis 13. Oktober 2023. Hier gibt es noch einige freie Plätze.

Neben der Hauptstadt Madrid werdet ihr auch die größte Klosteranlage der Welt, das Real Monasterio de San Lorenzo de El Escorial, sehen. Weitere Ziele in der Region Kastilien sind die geschichtsträchtigen Städte Toledo, Segovia, Aranjuez und Avila sowie die UNESCO-Weltkulturerbestadt Salamanca. Es erwartet euch neben interessanten Führungen und Spaziergänge durch die historischen Städte auch ein Spanferkelessen, eine Spezialität in Segovia, und ein Tapas-Abend zum Abschied in Avila.

Das ausführliche Reiseprogramm mit Hinweis auf die Hotels, Anmeldeformular und den AGB's findet ihr im Anhang. Am besten gleich ausdrucken und ausfüllen, wenn ihr mitreisen möchtet, denn der Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2023.

Wenn ihr Fragen zur Reise habt, könnt ihr euch gerne an Gabi Stuckenberg, Telefonnummer 0179-6726992 oder per Email: gabi-on-tour@gmx.de wenden, sie wird auch die Reise begleiten.

Viele Grüße,
das Team der SPD-Geschäftsstelle Pfalz

 

SPD-Geschäftsstelle Pfalz

Maximilianstraße 31

67433 Neustadt

13.04.2023 in Aktionen

Süße Päckchen finden reißenden Absatz

 
Bitte recht freundlich: die Helferinnen und Helfer der Oster-Aktion

SPD beschenkt 161 Großniedesheimer Kinder bei Oster-Aktion

Strahlende Kinderaugen, überraschte Eltern und viele gute Gespräche an Haustür oder Gartenzaun: Die diesjährige Osteraktion des SPD-Ortsvereins Großniedesheim ist auf ein überwältigendes Echo  gestoßen. Ein gutes Dutzend Genossinnen und Genossen hatte sich am Morgen des Karsamstags am Gemeindehaus in der Hauptstraße eingefunden, um insgesamt 161 süße Päckchen an alle Großniedesheimer Kinder im Alter von 1 bis 12 Jahren zu verteilen. Mit Bollerwagen, Fahrradanhänger und Adresslisten ausgerüstet schwärmten die Teams aus und brachten die Ostergrüße an den Nachwuchs. 

Unter den fleißigen Helfern war auch der SPD-Bundestagsabgeordnete Christian Schreider – ein regelmäßiger und gerne gesehener Gast in unserer Wohlfühlgemeinde. Dank guter Vorarbeit waren die Päckchen bereits nach gut anderthalb Stunden verteilt. Und da an diesem Vormittag auch das Wetter mitgespielt hatte, alle Helferinnen und Helfer trocken geblieben waren, fiel das Resümee des SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Michael Walther eindeutig aus: „Es war wieder ein voller Erfolg mit sehr positiver Resonanz, guten Gesprächen und viel Spaß!“ (Text: Markus Wilhelm / Bild: Melanie Wilhelm)

13.04.2023 in Aktionen

Dem Müll zu Leibe gedrückt

 
Achtlos weggeworfener Müll ist eine Gefahr für Tiere, die ihn mit Nahrung verwechseln

SPD-Ortsverein beteiligt sich an Flurreinigungsaktion der Gemeinde

Es ist gute Tradition in Großniedesheim, das Frühjahr mit einer großen Flurreinigungsaktion einzuleiten. Herumliegender Abfall an Feldrändern und auf Wiesen, an Böschungen, in Gräben und auf Spazierwegen sieht schließlich nicht nur unschön aus: Von manchen der Hinterlassenschaften gehen auch Gefahren für das Grundwasser aus – oder für Tiere, die sich in Folien verheddern oder unverdaulichen Kunststoff als vermeintliches Futter zu sich nehmen.

Trotz nass-kalter Witterung fand sich eine überraschend große Helferschar auf dem Parkplatz am Jugendtreff ein, um gemeinsam dem Müll zu Leibe zu rücken. Darunter einige Großniedesheimer Eltern mit ihren Kindern, die sich zum allerersten Mal an der Aktion beteiligten. Auch der SPD-Ortsverein stellte wieder eine Reihe von Helfern. Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Michael Walther und einer kurzen Einweisung machten sich die Gruppen mit Müllsäcken, Handschuhen, Greifzangen und Warnwestenausgerüstet an die Arbeit. Auch mehrere Fahrzeuge kamen zum Einsatz, denn die entfernteren Gemeindeteile, zum Beispiel rund um den Elteshof, dem Grenzhof oder im Kleinen Nonnental, wurden ebenfalls gesäubert. Und irgendwo musste der eingesammelte Müll ja schließlich auch zwischengelagert werden…

Pünktlich zum Mittagessen fanden sich die Teams nach gut drei Stunden Einsatz wieder am Jugendtreff ein. Etliche Müllsäcke wanderten in die bereitstehenden Container. Glasflaschen, Taschentücher, Zigarettenstummel, aber auch Radkappen und Ölkanister, Holz, Metall, Schutt und jede Menge weiterer Unrat wurde von den Mülldetektiven eingesammelt. Ein beeindruckendes, aber auch nachdenklich machendes Ergebnis. „Der Erfolg zeigt leider, dass die Flurreinigungsaktion nötig ist“, befand Michael Walther, der allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, egal ob groß oder klein, seinen Dank aussprach. Walthers Appell: Wer Müllsünder auf frischer Tat ertappt, möge nach Möglichkeit direkt Beweisfotos machen, am besten auch von den Autokennzeichen. So könne gegen Umweltfrevler von behördlicher Seite vorgegangen werden.

Gemütlich ließen die Helfer den Mittag bei einer gemeinsamen Mahlzeit ausklingen. Die beiden „Küchenfeen“ Sigrid Amann und Heike Walther hatten eine leckere Auswahl deftiger Speisen angerichtet. Während Würstchen und Pommes besonders bei den Kleinsten hoch im Kurs standen, erfreuten sich die Älteren an Frikadellen mit Zwiebelsauce, Kartoffelbrei, Mischgemüse oder vegetarischen Bratlingen. Ein ganz besonderes Highlight gab es dann noch zum Abschluss auf dem Parkplatz vor dem Jugendtreff: SPD-Mitglied und Gemeindemitarbeiter Markus Adrian lud die Kinder zu einer kleinen Mitfahrt auf seinem historischem Traktor ein. Ein Angebot, von dem rege Gebrauch gemacht wurde. So kam auch der Spaß nicht zu kurz und viele der Teilnehmenden sind bestimmt auch bei der nächsten Müllsammelaktion wieder mit dabei. (Text und Bild: Markus Wilhelm)

 

13.04.2023 in Aktionen

Kuchen und Kaffee - bei der SPD

 

Ortsverein engagiert sich beim Ostermarkt in der Friedenshalle

„Endlich wieder Ostermarkt!“ So oder so ähnlich dürften viele Großniedesheimer Bürgerinnen und Bürger gedacht haben, als feststand, dass nach der Corona-Zwangspause in 2023 die traditionsreiche Veranstaltung in der Friedenshalle wieder stattfinden würde. Mehrere hundert Besucher nutzten die Gelegenheit zum gemütlichen Beisammensein in Großniedesheims „guter Stube“. Aussteller präsentierten ihre Waren, die ortsansässigen Vereine boten ein breitgefächertes kulinarisches Angebot, für die Kinder gab es ein buntes Rahmenprogramm. 

Auch der SPD-Ortsverein war wieder mit am Start. So organisierten die Großniedesheimer Genossinnen und Genossen das beliebte „Ostermarkts-Café“ und verwöhnten ihre Gäste mit feinen, selbstgemachten Kuchen sowie mit frisch aufgebrühtem Kaffee. Egal, ob beim Einkauf, bei der Organisation, beim Auf- und Abbau, beim Verkaufs- oder im Küchendienst – auf ihre Helferinnen und Helfer konnten sich die Sozialdemokraten wieder einmal verlassen. Mehr als 20 Kuchen wurden im Vorfeld gebacken. Schon morgens bildete sich eine Schlange an der Ausgabe und Apfelkuchen, Herrentorte & Co. fanden reißenden Absatz. „Ausverkauft“ hieß es dann auch am Nachmittag – der nicht unerhebliche Aufwand hatte sich wieder einmal gelohnt. „Nur mit solch einer tollen Mannschaft können solche Events gestemmt werden“, gab es ein dickes und verdientes Lob von SPD-Ortsbürgermeister Michael Walther. (Text: Markus Wilhelm / Bild: Angelina Reith)

02.03.2023 in Landespolitik

Newsletter SPD Rheinland-Pfalz

 
 
 
Liebe Genossinnen und Genossen.

In diesen Tagen jährt sich ein furchtbares EreignisAm 24. Februar 2022 hat Russlands Präsident Putin den Krieg gegen die Ukraine begonnen. In diesem zurückliegenden Jahr sind unzählige Menschen gestorben, haben ihr Zuhause, Angehörige oder Freunde verloren. Viele Menschen sind auf der Flucht vor Krieg, Zerstörung und Tod. Ich finde es beeindruckend, wie solidarisch gerade auch die Menschen in Rheinland-Pfalz mit den Menschen waren und sinddie aus der Ukraine zu uns kommen. Das zeigt, dass wir eine solidarische, mitfühlende und hilfsbereite Gesellschaft sind. Auch heute wird es im Land wieder viele Mahnwachen und Gedenkveranstaltungen geben. Damit setzen wir ein Signal: Wir stehen auch weiterhin fest an der Seite der Ukrainer:innen. Dieser barbarische Krieg muss ein Ende finden!

Schreckliche Nachrichten erreichen uns auch aus der Türkei und Syrien. Durch die verheerenden Erdbeben haben über 48.000 Menschen ihr Leben verloren und laut UN sind 1,5 Millionen Menschen obdachlos. Nutzt die Möglichkeit, für die Betroffenen vor Ort zu spendenHier könnt ihr sehen, auf welchen Wegen gespendet werden kann. 

Rheinland-Pfalz ist ein starkes Bundesland und wir als Sozialdemokrat:innen können an vielen Stellen mitgestalten. Das kommt dem Land und den Menschen in unserem Bundesland zugute. Wir als Sozialdemokratie wollen auch weiterhin eine starke politische Kraft in Rheinland-Pfalz bleiben. Und deshalb starten wir schon jetzt in die Vorbereitungen zur Kommunalwahl im Jahr 2024.
 
 
 
        
   Herzliche Grüße
   Marc Ruland, Generalsekretär
 
 
 
 
 
 
 
 
Zeige deine Solidarität mit der Ukraine!
 
Viele Menschen in der Ukraine erleben seit einem Jahr jeden Tag Zerstörung, Flucht und Tod. Wir stehen den Betroffenen bei und unterstützen sie so gut es geht. Zeige auch Du eine Solidarität mit den Menschen in der Ukraine! Wie Du spenden und unterstützen kannst, erfährt Du hier.
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
 
Mit voller Kraft in den Kommunalwahlkampf 2024
 
Wir sind mit neuen Ideen und Impulsen in den Kommunalwahlkampf 2024 gestartet. Dazu haben sich am 7. Februar der Vorsitzende der SPD Rheinland-Pfalz Roger Lewentz, die Landesgeschäftsführerin Daniela Hohmann, der SGK-Geschäftsführer Nico Steinbach und Generalsekretär Marc Ruland mit Ortsvereins- und Unterbezirks-Vorsitzenden, Stadtverbandsvorsitzenden, Geschäftsführer:innen und Mandatsträger:innen in einer Video-Schalte getroffen und sind die ersten inhaltlichen Schritte gegangen.

Wir werden Dich regelmäßig über weitere Details informieren und Dir unsere Unterstützungsangebote der "Dachkampagne" vorstellen, damit Du weißt, was wir neben Flyern, Vorlagen und Plakaten noch so alles geplant haben. Uns liegt am Herzen, möglichst viele Eurer Bedürfnisse für die Gestaltung von Wahlkampf-Materialien aufzunehmen und wir werden auch ein umfassendes Schulungsprogramm unserer landeseigenen Parteischule anbieten. Bei der Ausgestaltung und Umsetzung wird uns Erik Flügge von der Agentur SQUIRREL & NUTS mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Kommunaler Finanzausgleich. Noch Fragen?
 
Nun stehen die konkreten Zahlen fest. Im Vergleich zu 2022 werden unsere Kommunen in Rheinland-Pfalz 275 Millionen Euro mehr bekommen. Wir wollen, dass Du weißt, was mit dem Geld passieren soll. Dazu möchten wir gemeinsam mit dem Geschäftsführer der SGK, Nico Steinbach, gern Deine Fragen in einer Video-Schalte am Dienstag, dem 7. März 2023 um 17:30 Uhr bis 19:30 Uhr beantworten. Wir freuen uns, dass wir Simone Schneider, Staatssekretärin, als kompetente Expertin für Deine Fragen gewinnen konnten. 

Wenn Du Interesse hast und dabei sein willst, dann melde Dich gern per Mail unter der Adresse geschaeftsstelle@sgkrlp.de?subject=Anmeldung%20SGK-Schalte%20KFA%207.%20M%C3%A4rz%202023" style="color:#e03540">geschaeftsstelle@sgkrlp.de.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  Internationaler Frauentag der ASF
 
Gewalt gegen Frauen hat viele Gesichter und ist leider nach wie vor ein relevantes und drängendes Problem. Deshalb widmet die ASF ihren Internationalen Frauentag diesem Thema. Am Samstag, dem 11. März um 11:30 Uhr, begrüßen die Genossinnen der ASF im UB Worms die Gäste mit einem Glas Sekt im Rathaus. Bevor um 12 Uhr die Veranstaltung beginnt. Sprechen werden unter anderem Malu Dreyer und die stellvertretende Landesvorsitzende der ASF Dr. Agnes Allroggen-Bedel.

Für Essen und Trinken ist gesorgt. 
 
 
 
Mehr Informationen zur Veranstaltung
 
 
 
 
 
 
 
 
  "Reden wir über: Organspende - Die zweite Chance!!
 
Organspende - ein hochemotionales und für viele schwerstkranke Betroffene ein lebensrettendes Thema.
 
Aktuell warten in Deutschland mehr als 8500 Menschen auf ein Spenderorgan. Für viele dieser Menschen wird ein lebensrettendes Organ wohl leider zu spät kommen. Um Organspenderin oder Organspender zu werden, muss nach aktueller Gesetzeslage aktiv das Einverständnis - entweder persönlich per Organspendeausweis oder im Todesfall durch Angehörige - erklärt werden.

Für viele gesunde Menschen stellt diese aktive Erklärung eine große Hürde dar. Warum ist das so?

Die SPD-Landtagsfraktion möchte mit Interessierten im Rahmen einer vierteiligen Veranstaltungsreihe ins Gespräch kommen.
 
Die Auftaktveranstaltung findet am Donnerstag, den 09. März 2023 von 17:00 - 19:00 in den Erbacher Hof statt.

Gäste: Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Dr. Oliver Kusch, Daniel Stich, PD Dr. Ana Barreiros, Prof. Dr. Norbert Pfeiffer, Prof. Dr. Hauke Lang, Dr. Günther Matheis, Nicole Sieben, Irmhild Jäger.

 
Dr. Oliver Kusch wird die Veranstaltung moderieren.

Wenn Du Interesse hast, dann melde Dich bis zum 6. März 2023 unter geschaeftsstelle@spd.landtag.rlp.de?subject=Auftakt-Veranstaltung%20Organspende%20SPD-Landtagsfraktion" style="color:#e03540">geschaeftsstelle@spd.landtag.rlp.de an.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
WIR MIT DIR ????
 
Wir sind das Team SPD RLP - und DU bist Teil dieses großartigen Teams. ???? Wir wollen mehr werden und dabei zählen wir auf dich. Größer werden kann man nur gemeinsam, deshalb starten wir unsere Kampagne "Wir mit Dir". 

Komme mit Freund:innen und Bekannten ins Gespräch über Politik! Zeig ihnen, wofür Du dich einsetzt und was Du bisher erreichen konntest. Und überzeuge sie davon, Teil unserer sozialdemokratischen Familie zu werden. ????

Danke für Deine Unterstützung! ????
 
 
 
Jetzt Mitglied werden
 
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
 
SPD Rheinland-Pfalz
Romano-Guardini-Platz 1
55116 Mainz
Deutschland
+49 6131 - 270 610
lv.rheinland-pfalz@spd.de
 
  Spende jetzt an die SPD Rheinland-Pfalz!
 
 
 

24.02.2023 in Bundespolitik

Solidarität mit der Ukraine

 
 
 
 
     
  Liebe Genossinnen und Genossen,

seit einem Jahr treibt Russland seinen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen die Ukraine voran. Wir blicken auf schwierige Monate zurück, in denen die Ukrainerinnen und Ukrainer schreckliches Leid ertragen mussten und sich heldenhaft zur Wehr gesetzt haben.

Seit Tag eins unterstützen wir die Ukraine besonnen und entschlossen, ihr Land zu verteidigen. Dieser Kurs wird in der deutschen Bevölkerung mit großer Solidarität und Hilfsbereitschaft unterstützt.
 
     
 
 
     
 
Zeige jetzt Deine Solidarität mit der Ukraine. Beteilige Dich an einer der vielen Kundgebungen.

Die wichtigsten haben wir für Dich zusammengestellt:
 
  Solidarität mit der Ukraine. Finde Deine Kundgebung bei Dir vor Ort.
 
  Solidarität zeigen
 
     
 
 
     
 
Der Krieg gegen die Ukraine markiert eine Zeitenwende. Mitten in Europa will eine Atommacht mit militärischer Gewalt Grenzen verschieben — eine alarmierende Entwicklung.

Drei Dinge waren uns von Anfang an wichtig: Wir unterstützen die Ukraine energisch, die Nato wird nicht zur Kriegspartei und Deutschland stimmt alle Schritte eng mit seinen internationalen Partnern ab. Olaf Scholz und die SPD halten diese Versprechen verlässlich ein.

Wir haben in diesem Jahr viele wichtige Schritte auf den Weg gebracht. Mit einem 100 Milliarden Euro Sondervermögen für die Bundeswehr stärken wir die Bündnis- und Landesverteidigung. Wir organisieren Sicherheit vor Putins Russland und wollen gemeinsam mit unseren Partnern eine neue europäische Ostpolitik definieren. Vor allem steht das westliche Bündnis nach einem Jahr eng geschlossen und entschlossen zusammen. Putin hat diese Geschlossenheit unterschätzt — ein erster von vielen Fehlern.

Unser Ziel bleibt die friedliche Lösung von Konflikten. Militärische Stärke und Diplomatie sind zwei Seiten einer Medaille. Unsere Unterstützung für die Ukraine bleibt ungebrochen, denn: Putin darf mit seinen imperialen Großmachtfantasien nicht durchkommen. Er kann diesen Krieg beenden, wenn er seine Truppen abzieht.

Wir stärken die Ukraine auch, damit sie stark ist für Verhandlungen. Denn am Ende wird dieser Konflikt vermutlich am Verhandlungstisch entschieden. Wann und unter welchen Bedingungen entscheidet die Ukraine. Einen Diktatfrieden kann es nicht geben.

Der Krieg hat auch unser Land vor Herausforderungen gestellt, die wir entschlossen angegangen sind. Wir haben Wort gehalten. Die Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energielieferungen ist gelöst: Mit LNG-Terminals und neuen Handelspartnern — alles in Rekordzeit und zu wieder deutlich gesunkenen Preisen, die vor einigen Monaten undenkbar schienen.

Mit starken Entlastungsmaßnahmen haben wir die schlimmsten Härten abgefedert. Und mit der Übergewinnsteuer dafür gesorgt, dass Unternehmen sich nicht leistungslos bereichern können.
 
     
 
 
     
  ZEIGE SOLIDARITÄT
 
Gehe auf die Straße und unterstütze die Menschen in der Ukraine:
 
  Ich bin dabei
 
     
 
 
     
  Die Solidarität mit der Ukraine ist bei den Menschen in Deutschland nach wie vor ungebrochen. Der von rechts angekündigte Wutwinter ist ausgeblieben. Die Krise hat gezeigt, wozu Deutschland in der Lage ist. Darauf können wir aufbauen.

Deutschland packt das. Mit sozialer Politik für Dich geht unser Land gestärkt aus der Krise hervor.

 
Mit herzlichen Grüßen

Saskia Esken & Lars Klingbeil

21.02.2023 in Allgemein

Optimistischer Blick nach vorne

 

Optimistischer Blick nach vorne

Mitgliederversammlung der SPD Großniedesheim schwört sich auf anstehende Aufgaben ein 

Wie gelingt die Energiewende in Großniedesheim? Was ist der aktuelle Stand bei den geplanten Bau- und Sanierungsprojekten? Und wie lassen sich Jugendliche und junge Erwachsene stärker für Kommunalpolitik begeistern? Fragen wie diese standen im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Großniedesheim, zu der Vereinsvorsitzender Michael Walther und dessen Stellvertreter Lars Beiersdörfer in die Friedenshalle geladen hatten. Natürlich warf auch das Wahljahr 2024 schon seinen Schatten voraus – und mit Klaus Fieberling wurde ein verdienter Genosse für 25-jährige Mitgliedschaft im SPD-Ortsverein geehrt. 

„Wenn man Klaus ruft, ist er da“

Am 1. Januar 1998 war Fieberling in die SPD eingetreten. In Berlin regierte damals noch Helmut Kohl, in Mainz Kurt Beck und in Großniedesheim war die SPD noch weit von einer absoluten Mehrheit im Gemeinderat entfernt. Viel hat sich seitdem verändert. Im Dorf, im Land, im Bund. Klaus Fieberling hat seiner Partei die Treue gehalten – in guten wie in schlechten Zeiten. Seit einigen Jahren ist der gelernte Dreher und Vater zweier erwachsener Kinder Beigeordneter der Gemeinde. Nur eines von vielen Ämtern, die Fieberling  bereits begleitete. „Wenn man Klaus ruft, dann ist er da“, formulierte Walther, was den Geehrten auszeichnet. „Dein Engagement für die Ortsgemeinde und auch für die Feuerwehr kann man gar nicht hoch genug einschätzen“, ergänzte Michael Reith. Der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim erinnerte daran, dass ehrenamtliches Engagement heutzutage alles andere als selbstverständlich sei: „Viele Leute setzen ihre Prioritäten anders.“ Ortsbürgermeister Michael Walther überreichte dem Jubilar eine Urkunde, die silberne Ehrennadel der Partei sowie ein Weinpräsent – verbunden mit dem guten Wunsch, Fieberling eines Tages auch die goldene Ehrennadel für 50 Jahre SPD-Mitgliedschaft überreichen zu können.

Zu Beginn gedachten die Genossinnen und Genossen zunächst aber ihrem verstorbenen Parteifreund Günter Bergau mit einer Schweigeminute. Bergau war über Jahre hinweg ein sehr geschätztes Mitglied des Ortsvereins. Er wird den Großniedesheimer Sozialdemokraten fehlen. Umso erfreulicher, dass Michael Walther mit Angelina Reith und Melanie Wilhelm die Aufnahme zweier neuer Mitglieder verkünden konnte – wer glaubt, (Lokal-)Politik seine eine reine Männerdomäne, wird in „Niddsem“ eines besseren belehrt…

Vorstand entlastet, Vertreter gewählt

Reine Formsache waren die Tagesordnungspunkte „Entlastung des Vorstands“ und „Entlastung des Kassierers“, die jeweils einstimmig erfolgten. Die Revisoren Erwin Martin und Klaus Fieberling hatten in ihrem Bericht keine  Beanstandungen an der Kassenführung vorzubringen. Einen Extradank  von Michael Walther gab es für Kassierer Marcel Siebert, der die Mitgliederversammlung fundiert und anschaulich über Einnahmen und Ausgaben informiert hatte und einen finanziell kerngesunden Ortsverein präsentieren konnte. „Toll, wenn Jemand mit so viel Herzblut bei der Sache ist“, freute sich Walther und erinnerte daran, dass der Posten des Kassierers in jedem Verein immer das „unbeliebteste aller Ämter“ sei.

Auch eine Reihe von Wahlen fanden statt. Für die Vertreterversammlungen des SPD-Unterbezirks (Europa und Regionalverband) wählten die Mitglieder  Michael Walther und Klaus Fieberling. Beide nehmen auch an der Vertreterversammlung zur Aufstellung der Kreistagsliste teil. Vertreter für den SPD-Gemeindeverband Lambsheim-Heßheim sind Katrin Niederbacher, Steffen Walther und Markus Wilhelm.

Im Anschluss entwickelte sich eine spannende Diskussion über das Kommunalwahljahr 2024. Michael Reith erläuterte den Rechtsrahmen vor dem Hintergrund der besonderen Situation, wonach die SPD voraussichtlich die einzige Partei ist, die für den künftigen Gemeinderat eine eigene Kandidatenliste aufstellen wird. Die Mitgliederversammlung war sich der besonderen Verantwortung bewusst, die die Sozialdemokraten dadurch tragen.

Aktionen und Feste stärken die Dorfgemeinschaft

Weit über die eigentliche politische Arbeit hinaus bringt sich der Ortsverein bei einer Vielzahl von Aktivitäten auch immer in das gesellschaftliche Leben der Gemeinde ein. Mit Nachbarn ins Gespräch kommen, gemeinsam feiern oder neue Kontakte knüpfen – die Stärkung der Dorfgemeinschaft ist dem Team um Michael Walther ein besonderes Anliegen. Mit großer Vorfreude blicken die Niddsemer Sozialdemokraten deshalb auf die Veranstaltungen dieses Jahres. Darunter der Ostermarkt am 19. März, die Kinder-Osteraktion am 8. April, der  Familientag zum 1. Mai, der Dorfflohmarkt am 21. Mai, „Niddsem wandert (7. und 8. Oktober) und der Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende. Die Planungen der SPD Großniedesheim laufen bereits auf Hochtouren. (Text: Markus Wilhelm / Bild: Angelina Reith)

06.02.2023 in Aktionen

Usedom- Reise 2023

 
Usedom

 

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

auch in diesem Jahr wird die Reise nach Usedom stattfinden.

In der Anlage übersenden wir die Reiseausschreibung mit allen Informationen und der Bitte die Anmeldungen direkt bei der Firma Eberle vorzunehmen.

 

Reiseausschreibung Zinnowitz

(zur Buchung der Reise bitte bis spätestens 28.07.23  Eberle-Reisen direkt kontaktieren)

Es wird Ihnen dann die Buchungsbestätigung umgehend zugesandt – die gewünschten Sitzplätze werden nach der Verfügbarkeit sofort zugeteilt, daher bitten wir um eine schnellstmögliche Anmeldung um Ihnen Ihre Sitzplatzwünsche erfüllen zu können!

 

8-Tagesfahrt nach Zinnowitz vom 12.11. – 19.11.2023

 

Zinnowitz gehört ohne Zweifel zu den schönsten Seebädern auf der Insel Usedom, welche Deutschlands sonnenreichste Insel ist. Bereits seit 1851 trägt Zinnowitz den offiziellen und prestigeträchtigen Titel „Seebad“. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstanden Hotels und Pensionen in beeindruckender Bäderarchitektur. Die großzügig angelegte Promenade ist erster Anlaufpunkt für unsere Gäste. Zwischen Ostsee und Achterwasser ist der Ort umgeben von Buchen-, Eichen- und Nadelwald. Der weiße, flach abfallende Sandstrand lädt zur Erholung ein. Die bekannte Bernsteintherme besitzt ein 850 m² großes Meerwasserschwimmbecken. Das vielfältige Angebot für Beauty und Wellness, Kultur und Sport machen den Aufenthalt in Zinnowitz das ganze Jahr über zu einem tollen Erlebnis. Unmittelbar gegenüber der Bernsteintherme, nur 80 m von Strand und Promenade entfernt, befindet sich in Zinnowitz die perfekte Unterkunft für Ihren Urlaub: das Hotel Casa Familia. Dieses Haus bietet Ihnen viele Möglichkeiten, Ihren Urlaub aktiv und abwechslungsreich zu gestalten.

Das Hotel verfügt über 189 schöne Komfort- und Familienzimmer.

Alle Zimmer sind ausgestattet mit Telefon, TV, kostenlosem W-Lan, DU/WC mit Föhn und Kosmetikspiegel. Überall im Haus befinden sich gemütliche Sitzecken und Ruhezonen, die zum Verweilen einladen.

 

Unsere Leistungen:

• Fahrt mit modernstem 4-Sterne-Fernreisebus

• schöne Ausflüge bzw. Busrundfahrten (z.B. Insel Rügen usw.)

• interessante Stadtführung in der Hansestadt Greifswald

• 7 x Übernachtung mit Frühstücksbüffet

• 7 x gemeinsames Abendessen im Rahmen der Halbpension inkl. der Getränke

• 2-Stündige Schifffahrt auf dem Bodden

• alle Zimmer mit DU/ WC, Telefon, TV, W-Lan, Föhn, Kosmetikspiegel

• freie Benutzung des Meerwasserbades in der benachbarten Bernsteintherme

• Kurtaxe ist bitte vor Ort zu zahlen

 

Preis: pro Person im Doppelzimmer € 675,- Einzelzimmerzuschlag € 63,-

 

*** Wir empfehlen Ihnen für Ihre Reise eine Reiserücktrittskostenversicherung

*** Gruppen-Reiserücktrittsversicherung im Doppelzimmer € 20,92 (p. P.) Gruppen-Reiserücktrittsversicherung im Einzelzimmer € 22,88 (p. P.)

*** vorbehaltlich Änderungen

*** Veranstalter: Firma Eberle Reisen, Langstraße 19,  67126 Hochdorf-Assenheim
Tel.: 06231/7934 – Fax: 06231/5084 www.eberle-reisen.de – info@eberle-reisen.de

24.01.2023 in Bundespolitik

Sozialdemokratische Antworten auf eine Welt im Umbruch

 
Wir leben in einer Welt im Umbruch, einer Zeitenwende. Neue Machtzentren ringen um Deutungshoheit, Einfluss und Kooperation: Wir stehen am Beginn eines multipolaren Zeitalters. Was bedeutet das für Deutschland und Europa? In der Kommission Internationale Politik des Parteivorstandes haben wir Antworten darauf formuliert.

Schau Dir jetzt an, wie wir sozialdemokratische Außen- und Sicherheitspolitik neu gestalten wollen:
 
 
     
 
  Sozialdemokratische Antworten
auf eine Welt im Umbruch
 
     
 
 
     
  Russlands völkerrechtswidriger Angriff der Ukraine ist eine Zäsur. Putin hat die Gewissheit, in einem friedlichen Europa zu leben, die meine Generation geprägt hat, zerstört. Was wir heute erleben, sind tektonische Verschiebungen in der europäischen Sicherheitsordnung.

Dazu kommen Klimakrise, das Erstarken autoritärer Regime, der Rückgang von Multilateralismus, die Folgen von Krieg und Pandemie und wachsende Ungleichheiten in wirtschaftlich unsicheren Zeiten. Wir leben inmitten globaler Großkrisen, die eine enge Kooperation zwischen Staaten und Gesellschaften benötigen.

Deshalb ist es Zeit, unsere eigene Rolle in der Welt neu zu definieren. Wir wollen mehr Verantwortung übernehmen für das, was Grundlage für Wohlstand, Freiheit und Frieden bei uns ist.


Deutschland kommt dabei eine ganz zentrale Rolle zu:
 
 
  Deutschland muss seine Führungsrolle in Europa und der Welt einnehmen. Denn starke Führung setzt auf Zusammenhalt.
 
  Ein souveränes Europa ist die wichtigste politische Antwort auf die Zeitenwende.
 
  Zu einer strategischen Außen- und Sicherheitspolitik gehört es, Trends frühzeitig zu erkennen und entsprechend mögliche Handlungsoptionen aufzuzeigen: Wir müssen in Szenarien denken.
 
  Die eigene Stärke ist eine Grundvoraussetzung für Frieden und den Einsatz für eine regelbasierte Ordnung.
 
  Wir müssen in strategische Partnerschaften mit Ländern investieren, auch mit schwierigen Partnern.
 
  Unser Verhältnis zu China neu bewerten.
 
  Sicherheit in Europa in der jetzigen Phase vor Russland organisieren.


Mit einer Neuausrichtung sozialdemokratischer internationaler Politik geben wir Antworten auf eine Welt im Umbruch. Unser Ziel ist eine internationale Ordnung nach der Zeitenwende, die Europa stärkt, den Frieden sichert und die Globalisierung gerecht gestaltet.


Herzliche Grüße

Lars Klingbeil

 
 
     
 
 
Soziale Politik für Dich - Mach mit!

Termine

Alle Termine öffnen.

03.03.2024, 15:00 Uhr - 19:00 Uhr Frühlings-Kaffee des SPD OV Heuchelheim
Wir freuen uns auf unseren ersten gemeinsamen …

10.03.2024, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr Ostermarkt
Ostermarkt Cafe des SPD OV´s

23.03.2024, 09:00 Uhr - 12:00 Uhr Flurreinigungsaktion
Weitere Informationen folgen!

01.05.2024, 10:00 Uhr - 20:00 Uhr Familenfest SPD
Am 01.Mai findet unsere Familenfest am Kinder- und Jugendtreff statt. Es erwartet Euch viele Leckerbissen wie bspw …

24.05.2024, 17:00 Uhr - 27.05.2024, 00:00 Uhr Großniedesheimer Kerwe (+Helferessen)

Alle Termine

Sie finden uns auch auf
Facebook

Facebook Großniedesheim

Für uns im Landtag

Martin Haller

Für uns im Bundestag

Christian Schreider

Wer ist Online

Jetzt sind 2 User online