14.06.2019 in Pressemitteilung

Klaus Fieberling soll neuer Beigeordneter werden

 

Am Donnerstagabend trifft sich der neu gewählte Großniedesheimer Gemeinderat um 19 Uhr in der Friedenshalle zu seiner ersten Sitzung. Auf der Tagesordnung steht neben der Ernennung des am 26. Mai wiedergewählten Ortsbürgermeisters Michael Walther (SPD) auch die Wahl eines Beigeordneten. Die Sozialdemokraten wollen dafür Klaus Fieberling vorschlagen.

Einen zweiten Beigeordneten soll es nach Vorstellung der SPD, die bei der Ortsgemeinderatswahl bei leichten Verlusten 61,9 Prozent der Stimmen erreicht und ihre zehn Sitze verteidigt hat, künftig nicht mehr geben. Die Genossen können weiterhin mit absoluter Mehrheit regieren. Die CDU war nicht mehr zur Wahl angetreten, sodass fortan nur noch zwei politische Gruppen im Dorfparlament vertreten sein werden. Davon profitierte die FWG, die ihr Ergebnis um 11,4 Punkte auf 38,1 Prozent steigern konnte. Statt vier hat sie nun sechs Sitze im Rat. Den Sozialdemokraten ein Mandat abzunehmen, ist den Freien Wählern jedoch nicht gelungen.

Bei der Wahl des Ortsbürgermeisters hat sich Amtsinhaber Michael Walther mit 67,8 Prozent der Stimmen klar gegen seinen Herausforderer Gerhard Winkler-Ballenthin (FWG) durchgesetzt. Für Walther, der bei der Kommunalwahl auch SPD-Spitzenkandidat war, und Klaus Fieberling – sollte er als Beigeordneter gewählt werden, wovon auszugehen ist – werden Sabine Walther-Krauß und Michael Müller in den Gemeinderat nachrücken. Alle gewählten SPD-Kandidaten werden ihr Mandat auch antreten, kündigte Michael Walther auf Nachfrage an.

Die Fraktion der Sozialdemokraten wird künftig von Marcus Lohr geführt, Stellvertreterin wird Katrin Niederbacher. Wer bei der FWG Fraktionssprecher wird, will die Wählergruppe heute Abend in einer Fraktionssitzung klären. Dann soll auch diskutiert werden, ob jemand aus ihren Reihen für die Beigeordnetenwahl vorgeschlagen werden soll. Die Mehrheitsverhältnisse im Rat seien jedoch eindeutig, meinte auf Anfrage Günter Bewersdorff, der bei der Ortsgemeinderatswahl die meisten Stimmen für die Freien Wähler geholt hatte. Namen für die Fraktionsspitze wollte er gestern noch nicht nennen. Auch bei der FWG werden alle gewählten Kandidaten ihr Mandat annehmen, berichtete Bewersdorff. „Wir wollen weiter konstruktiv im Rat mitarbeiten.“

Neben der Verpflichtung der neuen Ratsmitglieder und der Verabschiedung der ausgeschiedenen Mandatsträger steht eine Änderung der Hauptsatzung der Gemeinde auf dem Programm der konstituierenden Ratssitzung. Laut Michael Walther geht es dabei unter anderem um die Aufwandsentschädigung des Beigeordneten und die Sitzungsgelder der Ratsmitglieder. Zudem werden die Geschäftsbereiche des Beigeordneten bestimmt.

 

 

Termin

Öffentliche Sitzung des Ortsgemeinderats am Donnerstag, 13. Juni, 19 Uhr, in der Friedenshalle. Weitere Tagesordnungspunkte: Änderung der Geschäfts- und Zuständigkeitsordnung, Mitteilungen und Anfragen.

 

Quelle: Die Rheinpfalz vom Dienstag, 11. Juni 2019

 

27.05.2019 in Ortsverein

Großniedesheim: 67,8 Prozent für Michael Walther

 

Großniedesheim: 67,8 Prozent für Michael Walther

Michael Walther (SPD) geht in seine dritte Amtszeit als Ortsbürgermeister von Großniedesheim. Er holte sich 67,8 Prozent der Stimmen.
„Ich bin hoch zufrieden. Ein so deutliches Ergebnis habe ich nicht erwartet“, sagte Walther. Auf ihn entfielen 487 Stimmen. Der 58-Jährige schnitt noch etwas besser ab als vor fünf Jahren (66,9 Prozent). 231 Stimmen – das entspricht 32,2 Prozent – erhielt Gerhard Winkler-Ballenthin. „Das geht in Ordnung, die Bürger haben entschieden“, meinte der FWG-Herausforderer. Er räumte aber ein: „Ich hatte mir etwas mehr erhofft.“gnk

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Frankenthaler Zeitung - Nr. 122
Datum Montag, den 27. Mai 2019
Seite 19
 

14.05.2019 in Bundespolitik

Neues aus dem Wahlkreis und Berlin / Doris Barnett berichtet

 
 

07.05.2019 in Kommunales

Gemeinsam für die starke Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim!

 

Am 26. Mai sind wieder Kommunalwahlen. Dabei entscheiden Sie mit Ihrer Stimme auch darüber, wie sich der künftige Verbandsgemeinderat Lambsheim-Heßheim zusammensetzt.

Der Verbandsgemeinderat ist von enormer Wichtigkeit, denn dieser Rat beschließt unter anderem die Vorgaben für die Dienstleistungen, die für Sie als Bürgerinnen und Bürger unserer attraktiven Verbandsgemeinde erbracht werden.

Hier werden Entscheidungen getroffen über die lächennutzungsplanung, die für die weitere Entwicklung der Wohnbau- und Gewerbeflächen einschließlich deren Infrastruktur, die Grundschulen, den Brand- und Katastrophenschutz und den Abwasserbereich wichtig sind.

Die SPD ist durch Ihr Votum seit der letzten Wahl 2014 als zweitstärkste Fraktion im Verbandsgemeinderat die mitbestimmende Kraft.

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in den letzten 5 Jahren und wollen mit Ihrer Unterstützung gerne die erfolgreiche Arbeit der SPD in der Zukunft fortsetzen. Dazu haben wir unsere wichtigsten Ziele für die nächsten Jahre in diesem Arbeitsprogramm formuliert. Selbstverständlich sind wir für weitere Anregungen aus der Bürgerschaft offen – sprechen Sie uns einfach an. Unsere Verbandsgemeinderatsmitglieder engagieren sich gerne für Sie, darauf können Sie sich verlassen!

Denn: Bei uns Sozialdemokraten wird das bürgerschaftliche Engagement groß geschrieben. Es ist die Grundlage für ein funktionierendes Miteinander. Wir alle haben das gleiche Ziel – ein gutes Leben für alle in unserer attraktiven Verbandsgemeinde. Um dies zu erreichen, wollen wir Sie frühzeitig über Planungen und Vorhaben informieren und möchten unsere Ziele mit Ihnen zusammen umsetzen.

Deshalb bitten wir am 26. Mai um Ihr Vertrauen. Wählen Sie Liste 1, SPD.

 

Alle Informationen finden Sie hier

 

07.05.2019 in Allgemein

Gehen Sie wählen!

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

am 26. Mai entscheiden Sie mit Ihrer Stimme bei der Kommunalwahl auch über die Zukunft unserer Heimatgemeinde, über die Zusammensetzung des Gemeinderates und über unseren Ortsbürgermeister.

In den vergangenen fünf Jahren haben wir viel erreicht.

Zusammen mit Ihrer Unterstützung werden wir Großniedesheim noch attraktiver, noch lebenswerter,
noch zukunftssicherer machen.

Dafür bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.

www.nizzemwaehlt.de | www.facebook.com/SPD Ortsverein Großniedesheim

Kommunalwahl am 26. Mai 2019

Gehen Sie wählen.

Denn jede Stimme für die SPD

ist eine Stimme für Großniedesheim

 

30.04.2019 in Europa

Die Zukunft Europas liegt in unserer Hand!

 

Am 26. Mai 2019 werden darüber entscheiden, welchen Weg Europa in Zukunft geht. Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wolle, dass wir Europa stark und sozial machen.

Die Konservativen treiben ein Europa der Konzerne voran mit niedrigen Löhnen und weniger Arbeitnehmerrechten. Indem sie soziale Politik in Brüssel blockieren, geraten die sozialpolitischen Errungenschaften auch in Deutschland in Gefahr.

 

27.04.2019 in Service

Briefwahl

 

Die bequeme Alternative

 

Fristen einhalten!

Der verschlossene Wahlbriefumschlag muss spätestens am Wahltag beim Wahlvorstand eingegangen sein.
Werfen Sie diesen deshalb unbedingt bis spätestens 22. Mai 2019 in einen Briefkasten innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ein. Der Versand ist portofrei.

Der Brief kann auch direkt bei der Gemeindeverwaltung abgegeben oder eingeworfen werden.

Alternativ können Sie die Briefwahl vor Ort beantragen und im Bürger- oder Briefwahl-büro der Gemeindeverwaltung sogleich Ihre Stimme(n)  abgeben.

Die Anzahl derer, die ihre Stimme per Briefwahl abgeben, ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. 

Wichtige Termine am Wahltag, aber auch unvorhergesehene Ereignisse können Sie daran hindern, ein Wahllokal aufzusuchen. Mit der Briefwahl können Sie sich sicher sein, dass Ihre Stimme in jedem Fall zählt.

Beantragen der Briefwahlunterlagen

Die Rückseite der Wahlbenachrichtigung, die Sie bis zum 5. Mai 2019 von der Gemeindeerwaltung Lambsheim erhalten, enthält einen Wahlscheinantrag, den sie unterschrieben an diese zurücksenden. Einen ent-sprechenden Antrag können Sie auch jetzt schon, unabhängig vom Erhalt der Wahlbenachrichtigung, persönlich, per  Brief oder E-Mail stellen.

Außerdem können Sie einen Dritten mit einer Vollmacht ausstatten und mit der Antragstellung beauftragen.

So gehen Sie vor

Die Briefwahlunterlagen enthalten neben dem Wahlschein die Stimmzettel, ein Merkblatt bzw. einen Wegweiser zur Briefwahl sowie zwei farbige Umschläge. In den gelben Umschlag werden die ausgefüllten Stimmzettel gesteckt, der Umschlag wird anschließend zugeklebt.

In den organgefarbenen Umschlag kommen der unterschriebene  Wahlschein sowie der gelbe Umschlag mit den Stimmzetteln.

 

 

 

26.04.2019 in Kommunales

Nizzem wählt - Wahlprogramm 2019-2024

 

Wir haben extra eine Rubrik mit allen Informationen zur Kommunalwahl 2019, damit Sie sicher sind, dass die Kreuze bei der SPD und beim Bürgermeister Michael Walther genau richtig sind.

Entweder klicken Sie auf den Reiter " Nizzem wählt" oder klicken Sie einfach auf den Link.

https://www.spd-grossniedesheim.de/nizzem-waehlt/

 

Hier ist ihre Stimme in sicheren Händen.

 

21.03.2019 in Bundespolitik

Neues aus dem Wahlkreis und Berlin / Doris Barnett berichtet

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

28.09.2019, 18:00 Uhr - 00:00 Uhr Bayr. Abend 2019
Informationen folgen!

30.11.2019, 17:00 Uhr - 01.12.2019, 18:00 Uhr Weihnachtsmarkt Großniedesheim
Weitere Informationen folgen noch!

Alle Termine

 

Für uns im Landtag

Martin Haller

Für uns im Bundestag

Doris Barnett

Für uns in Europa