„Sie soll das Nahverkehrsangebot ergänzen“

Veröffentlicht am 11.02.2020 in Kommunales
 

Bericht Rheinpfalz Mitfahrerbank 11-02-2020

„Sie soll das Nahverkehrsangebot ergänzen“

Drei Fragen: Steffen Walther über die in Großniedesheim noch wenig genutzte Mitfahrerbank

Seit August steht in der Beindersheimer Straße in Großniedesheim eine Mitfahrerbank. Sie zu installieren war ein Wahlversprechen des SPD-Ortsvereins. Wir haben mit Steffen Walther, bis vor Kurzem Vorsitzender des Ortsvereins, über die rote Bank und ihren Nutzen gesprochen.
Herr Walther, was wollen Sie mit der Mitfahrerbank erreichen?
Der öffentliche Nahverkehr hier im Ort lässt zu wünschen übrig. Werktags fährt meist nur jede Stunde ein Bus Richtung Frankenthal, am Wochenende und an Feiertagen noch seltener. Diejenigen, die unabhängig von der Busverbindung in diese Richtung wollen, können sich auf die Bank setzen und zeigen damit den vorbeikommenden Autofahrern, dass sie mitgenommen werden wollen. Dabei wurde der Standort, gleich neben der Bushaltestelle, bewusst gewählt. Klappt es nicht mit dem Mitgenommenwerden, kann man bei Ankunft des Busses kurzfristig in den Bus umsteigen. Dabei geht es uns nicht um eine Konkurrenz, etwa zum Bürgerbus oder zu öffentlichen Verkehrsmitteln, sondern um eine sinnvolle Ergänzung der Angebote.

 

Und kommt das Angebot an?
Sie wird ab und zu benutzt, allerdings nicht in dem Maße, wie wir uns das vorstellen. Es könnte sein, dass diese Einrichtung bei den Bürgern noch nicht bekannt genug ist. Im regelmäßig erscheinenden SPD-Infoblatt „Reflektor“ wollen wir die Bürger demnächst umfassend über die Funktion der Mitfahrerbank informieren. Dabei wollen wir auch etwaige Ängste abbauen, zu einem Fremden in ein Auto einzusteigen. In Großniedesheim kennt man sich, sodass häufig Bekannte oder Leute, die man zumindest vom Sehen her kennt, vorbeifahren, bei denen man unbesorgt einsteigen kann. Außerdem nutzt man meist nur kurze Strecken auf stark befahrenen Straßen. Und wenn man wirklich Bedenken hat, muss man ja nicht einsteigen, sondern kann das Angebot ablehnen.

 

Gibt es weitergehende Überlegungen für die Mitfahrerbank?
Vor allen Dingen wollen wir sie bekannter machen, denn die Mitfahrerbank kann das Gemeinschaftsgefühl im Ort stärken, indem man als Autofahrer Mitbürger, die man vielleicht nur flüchtig kennt, näher kennenlernt. Besonders neu zugezogene Mitbürger können so erste Kontakte knüpfen. Konkrete technische Veränderungen sind zurzeit nicht geplant. Sicherlich könnte man, wie in anderen Orten geschehen, Schilder zur Verfügung stellen, die dem Autofahrer signalisieren, wohin man möchte. In Großniedesheim wären das vorrangig das Krankenhaus und der Hauptbahnhof in Frankenthal oder der Einkaufsmarkt in Beindersheim. Wir wollen aber zunächst die weitere Entwicklung abwarten und hoffen mit zunehmender Bekanntheit auf eine stärkere Nutzung des Angebots.

Interview: August Benner

 

Quelle

Ausgabe Die Rheinpfalz Frankenthaler Zeitung - Nr. 35
Datum Dienstag, den 11. Februar 2020
Seite 15
 

Termine

Alle Termine öffnen.

26.09.2020, 18:00 Uhr - 23:59 Uhr Bayrischer Abend Fällt leider aufgrund Corona aus!!!!
     

28.11.2020, 17:00 Uhr - 29.11.2020, 00:00 Uhr Weihnachtsmarkt Großniedesheim
     

Alle Termine

 

Für uns im Landtag

Martin Haller

Für uns im Bundestag

Doris Barnett