Reflektor 01/2013

Tiefbrunnen (Vordergrund) und Wasserturm in Großniedesheim. Eigentum der Stadtwerke FT


Tiefbrunnen (Vordergrund) und Wasserturm (Eigentum der Stadt

Liebe Großniedesheimerinnen, liebe Großniedesheimer,

"Ohne Wasser gibt es kein Leben. Wasser ist ein kostbares, für die Natur und den Menschen unentbehrliches Gut."
(Europäische Wasser-Charta, Straßburg 1968)

1968 erkannt, 2013 vergessen?

Brüssel diskutiert zur Zeit über eine neue EU-Richtlinie, die Städte und Kommunen unter bestimmten Bedingungen dazu zwingen, die Wasserversorgung europaweit auszuschreiben. Das öffnet internationalen Wasserkonzernen, die einzig auf hohe Rendite hoffen, Tor und Tür.

Wie bereits an vielen Beispielen im europäischen Ausland zu sehen, steigt bei privater Übernahme der Preis für Wasser um ein Vielfaches, wobei im gleichen Maße die Qualität sinkt.

Wasser ist das Lebenselement! Es gehört nicht in die Hände von auf Profit ausgerichteten Konzernen, wo nur kurzfristiger Gewinn auf Kosten der Wasserqualität und der Wasserversorgung zählt. Es ist ein Menschenrecht und der Zugang zu sauberem und bezahlbarem Wasser muss jedem garantiert sein.

Bundesregierung und Wirtschaftsminister Rösler haben sich – wie schon so oft – noch nicht eindeutig positioniert und warten mal wieder erst ab.

Eine europäische Bürgerinitiative und Campact haben die fatalen Folgen dieser geplanten EU-Richtlinie erkannt und machen mit Unterschriftenaktionen Druck auf EU und Bundesregierung.

Wenn Sie sich weiter informieren oder mitmachen möchten:

www.campact.de oder www.right2water.eu/de/.

Auch hier versagt – wie meistens – die schwarz-gelbe Koalition – höchste Zeit für eine rot-grüne Regierung!!!

Mitgliederversammlung des Ortsvereins

Am 22.02. wurden auf unserer Mitgliederversammlung zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. In einer Zeit des stetigen Wandels ist es keine Selbstverständlichkeit mehr, Ehrungen in dieser großen Zahl vornehmen zu können. Auf diesem Wege nochmals ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft, ehrenamtlich mitzuarbeiten, zu gestalten und Farbe zu bekennen.

Danke, Kurt Beck

Der SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz lud zur Veranstaltung "Danke, Kurt Beck" nach Landau ein.

Viele Menschen wollten noch einmal "ihrem" Landesvater Danke sagen - in der Jugendstil-Festhalle herrschte reges Gedränge.

Generalsekretär Jens Guth moderierte die Feier locker und souverän.

Viele Genossinnen und Genossen, Weggefährtinnen und Wegefährten, Familienangehörige und Freunde nahmen teil: durch Grußworte, Anekdoten und Musikbeiträgen.

Per Videobotschaft sprachen Wegbegleiterinnen und Wegbegleiter, die leider nicht persönlich kommen konnten, über ihre Erinnerungen mit Kurt Beck.

Besonders Stefan Kuntz, Vorstandsvorsitzender des 1.FC Kaiserslautern, fand sehr persönliche Worte. Zitat: „Es gibt 10.000 Besserwisser, aber nur einen Bessermacher.“

Alle wünschen ihm Gesundheit und einen "Un-Ruhestand"!

Auch unser Ortsverein wünscht Kurt alles Gute!

Ihre Birgit Zachertz und Ihr Erwin Martin