Verabschiedung von Hugo Klöß

Kommunales

In feierlichem Rahmen wurde Hugo Klöß von der Gemeinde und dem SPD- Ortsverein am 07.10.2009 in der Friedenshalle offiziell verabschiedet.

Die gute Stube von Großniedesheim war bis auf den letzten Platz besetzt

Hugo Klöß begrüßte mit seiner Frau Ellen, Bürgermeister Michael Walther und der SPD- Ortsvereinsvorsitzenden Birgit Zachertz die zahlreichen Gäste mit einem Gläschen Sekt.

Dr. Dieter Schiffmann umriss in seiner Festrede „20 Jahre Hugo Klöß“ und ließ dabei sehr persönliche Erinnerungen an Hugo und Großniedesheim einfließen.

Doris Barnett, MdB, Martin Haller, MdL, und Landrat Werner Schröter hoben in ihren Grußworten die Verdienste von Hugo Klöß sowie die gute Zusammenarbeit hervor.

VG- Bürgermeister Klaus Schütz überreichte Herrn Klöß einen Kochlöffel, damit er zu Hause den „Löffel“ schwingen kann. Pfarrer Broszies und Frau Lauer, Leiterin der Kindertagesstätte Großniedesheim lobten die unkomplizierte Art und dass „immer der Geldbeutel für die KiTa geöffnet war“.

Roland Meister, Vorsitzender des TUS Großniedesheim, Christel Zimmermann für den Gesangverein Liederkranz 1847/1993 e. V., Renate Klamm für den Heimat- und Kulturverein und Peter Raufer von der CDU- Fraktion hoben in ihren Grußworten die Verdienste von Hugo Klöß hervor.

Der SPD- Ortsverein präsentierte in einer Diashow kurze Wegstrecken und Momentaufnahmen seiner Bürgermeisterzeit und überreichten ihm einen roten Schal als Zeichen des „roten“ Bürgermeisters und eine Collage mit einem Gedicht von Heinz Erhardt das für Hugo Klöß etwas verändert wurde.

Sichtlich gerührt bedankte sich Hugo Klöß bei allen Gratulanten und dem Gesangverein für seine Liedbeiträge.

Bürgermeister Michael Walther, der durch den Abend führte, schloß die Feier mit einer persönlichen Rede und der Eröffnung des Buffets.

Bei Häppchen und Getränken klang der gelungene Abend aus.