Mitgliederversammlung 25.02.2011

Ortsverein

Bundes-, Landespolitik und Fraktionsarbeit waren Themen in der Versammlung.

Die Mitglieder diskutierten rege über die aktuelle Bundespolitik, insbesondere über den Ausstieg aus dem Ausstieg aus der Atompolitik und die besondere Problematik der Endlagerung (siehe Endlagerung Asse, Wolfenbüttel/Niedersachsen).

Die Lobbyarbeit, z. B. Steuergeschenke in Form verminderter Mehrwertsteuer in der Gastronomie, Blockadehaltung bei der Ampelkennzeichnung (schneller Überblick der Nährwerte bei Lebensmitteln), wurde ebenso kritisiert wie die Haltung bei Mindestlöhnen.

Die Vorwürfe bezüglich der Doktorarbeit des Verteidigungsministers zu Guttenberg und die Inschutznahme der Kanzlerin riefen auch Unverständnis hervor.

Bürgermeister Michael Walther informierte die Anwesenden über DSL und die aktuelle Haushaltslage der Gemeinde.

Fraktionsvorsitzender Martin berichtete über die Fraktionsarbeit im Jahr 2010 und gab einen Ausblick auf anstehende Themen.

Martin Haller, MdL, freute sich über die Einladung und blickte auf die letzten fünf Jahre Landtagsarbeit zurück. Er setzt sich für die Bürgerinnen und Bürger in seinem Wahlkreis ein und argumentiert sachlich und lösungsorientiert.

Im Anschluss ehrte Martin Haller die Jubilare für ihre langjährige Mitgliedschaft.