Reflektor 5/2009

Liebe Wählerinnen und Wähler,

Großniedesheim hat einiges zu bieten. Manches davon haben Sie sicher schon auf der
Grafik vom Reflektor erkannt, anderes vielleicht noch nicht. Hier unsere Erklärung dazu:

Babbe un Buu

Buu ich bin jo ganz geriehrt, was hoscht dann do so schee skiziert?
Babbe, ich muss jetzt mit der schenne, du werschd doch unser Nizzem kenne?
Un sei doch net so iwwerzwerch,
die äns, des iss doch unser Kerch.
Bei de zwä siescht übers Dörfche naus,
die drei is des Gemänehaus.
Weiter geht’s in jedem Fall,
mit de vier, de schäne Friedenshall.
Die fünf iss Nadur un gonz viel grien,
des wolle mer net misse,
sechs sinn Äcker, Wingert, Streuobstwisse.
Mit de siwwe fahrn mer fort:
De Wasserturm iwwerragt de Ort.
Die acht iss de Friedhof, als Ort der Ruh,
die neun, die Windräder geheeren a dazu.
Erneierbarie Energie, die braucht mer halt,
im Hinnergrund die zeh, de Pälzer Wald.

Buu, mach Sache, Buu geh fort,
des gibt’s do alles in unserm Ort?
Babbe, sell und noch viel mer,
Nizzem des macht echt was her!
Mir brauche net noch annere schiele,
bei uns kammer sich ganz gut wohlfiele!
Buu, fallt dir do noch ebbes ei?
Babbe, die Bicherei die iss gonz nei -
in Nizzem werd geschafft un net gepennt!
Buu, wer fierd dann do des Regiment?
Babbe, des weschd du net? - du bischt net klor,
des sind die Rote, schun seit 20 Johr!
Buu, wissen des die Nizzemer Leit?
Babbe, die wissen des, die sinn doch gscheit!
Un darum isses a so wischdisch,
am siebte Juni mach dei Kreizel rischdisch!
Babbe, muschd dich net lang quweele,
äfach de Michael Walther und die Espede do wähle.
Babbe, dann kannscht beruhigt schlofe - ganz uhne Sorsche,
die denken weiter - a an morsche!

SPD - die bassen uf des uf was mer hänn un denken dobei a noch an morsche

Trotz anders lautender Umfragen ist Pfälzisch der schönste Dialekt! Leider ist er nicht Amtssprache. Daher hier eine hochdeutsche Kurz-Übersetzung.

Vater und Sohn

Junge, ich bin ja ganz gerührt, was hast du da so schön gezeichnet?
Vater, ich muss mit dir schimpfen, du wirst doch unser Großniedesheim kennen?
1 ist die Kirche;
2 das Dorf;
3 das Gemeindehaus;
4 die Friedenshalle;
5 Natur und Grün;
6 Felder,Wingert, Streuobstwiesen;
7 der Wasserturm;
8 der Friedhof; 9 die Windräder;
10 der Pfälzer Wald.

Junge, sag nur, das alles gibt es in Großniedesheim?
Vater, das und noch viel mehr, Großniedesheim, das macht was her!
Wir müssen nicht auf die anderen schauen, bei uns kann man sich so richtig wohlfühlen!
Junge, fällt dir sonst noch etwas ein?
Vater, die Bücherei, die ist ganz neu - in Großniedesheim da wird etwas getan und nicht geschlafen!
Junge, wer trägt denn die Verantwortung im Ort?
Vater, das weißt du nicht? - du bist nicht bei Trost, das sind die Roten, schon seit 20 Jahren!
Junge, wissen das denn die Großniedesheimer?
Vater, na klar, die Leute sind doch gescheit! Darum ist es wichtig am 7. Juni die Richtigen zu wählen.
Es ist eine einfache Entscheidung: Michael Walther und die SPD wählen!
Dann kannst du in Ruhe ohne Sorgen schlafen, die denken weiter – auch an morgen!

SPD - Erreichtes erhalten, Zukunft gestalten

Sehr geehrte Großniedesheimerinnen und Großniedesheimer,

wir hoffen, Sie konnten bei diesem kleinen Dialog etwas schmunzeln. Aber auch darüber
nachdenken, wie weit Großniedesheim in den letzten 20 Jahren seit wir die Geschicke leiten,
vorangekommen und was aus der einstmals „grauen Maus“ geworden ist.

Wir haben bewiesen, dass wir die richtigen Entscheidungen treffen können, sorgsam mit
dem Erreichten umgehen und vorausschauend handeln. Es hat uns immer Freude gemacht
für die Bürgerinnen und Bürger präsent zu sein und zum Wohle von Großniedesheim zu
handeln. Unsere Ziele und unser Wahlprogramm zeigen den Weg, den wir die nächsten fünf
Jahre mit Ihnen gehen wollen.

Sie haben uns viele Jahre vertraut – vertrauen Sie weiter auf uns!

Wir bitten um Ihre Stimmen, gehen Sie wählen: Liste 1, SPD

Ihr Michael Walther, Ortsbürgermeisterkandidat
und die Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat