Reflektor 3/2010


Bild zum Bilderrätsel

Liebe Großniedesheimerinnen und Großniedesheimer,

Bildung von Anfang an
EINTRITT FREI sowie GEBÜHRENFREIE BILDUNG
- der beitragsfreie Kindergarten - mehr Chancengleichheit

waren das Motto, unter dem der SPD-Ortsverein am 16. August ein Geschenk (Brotdosen mit süßem Inhalt) an die Kinder vor dem Kindergarten und der Grundschule überreichte.

Mit dieser Aktion wollten wir darauf aufmerksam machen, dass es in Rheinland-Pfalz seit dem 1. August 2010 möglich ist, vom zweiten Lebensjahr bis zum Erststudium eine gebührenfreie Unterbringung im Kindergarten bzw. Schul- oder Universitätsausbildung zu erhalten.

Mit dem Programm „Zukunftschance Kinder – Bildung von Anfang an“ setzt Rheinland Pfalz bundesweit Maßstäbe.
Sei es die Ganztagsschule – ein herausragender Erfolg – oder die Schulstrukturreform, nach der Haupt- und Realschulen zusammengeführt werden und zu der das Projekt „Keiner ohne Abschluss“ entwickelt wurde, die Unterstützung von mehreren Dutzend Jugendkunstschulen, bis hin zum gebührenfreien Erststudium:

Rheinland-Pfalz hat bundesweit eine Vorreiterrolle und ein System, das effektiver und spürbarer als jede Kindergelderhöhung ist.

Wir wollen nicht, dass Bildung vom Geldbeutel der Eltern abhängig ist!

Wir wünschen allen Kindergarten- und Schulkindern einen guten Start, viel Freude und Erfolg!


Einladung unseres Landtagsabgeordneten Martin Haller

Martin Haller lädt alle Interessierten zu einem Besuch des Landtages und des ZDF bzw. SWR in Mainz ein.

Termin: 4.Oktober 2010, Treffpunkt 11:45h am Bahnhof
Frankenthal. Rückkehr ca. 18.45h.

Der Besuch ist kostenlos, lediglich die Fahrkosten in Höhe von ca. 7 €/p. P. müssen übernommen werden.

Anmeldungen nehmen wir gerne per Email entgegen: Birgit.Zachertz@SPD-Grossniedesheim.de.

Wenn Sie sich schriftlich anmelden möchten, benutzen Sie bitte die Anmeldung auf der Rückseite des Reflektors.

Gerne können auch Personen aus anderen Ortschaften an dem Besuch teilnehmen

Wir wollen Ihnen in loser Reihenfolge Bilderrätsel über Großniedesheim stellen.

Für unser zweites Rätsel findet die Auslosung und die Preisübergabe durch unseren Landtagsabgeordneten Martin Haller während unseres Tanztees am 19. Sept. 2010 in der
Friedenshalle statt. Gewinnen können nur bei der Auslosung anwesende Personen.

Unsere Rätselfrage:
Aus welcher Zeit ungefähr stammt diese Aufnahme?

A: Ca. 1900 – 1910?
B: Ca. 1910 – 1920?
C: Nach ca. 1930?

Die Lösung A, B oder C, mit dem Stichwort „2. Rätsel“ bitte mit Namen und Anschrift per Post
oder E-Mail an: Birgit Zachertz, Lilienstraße 12, 67259 Großniedesheim, Birgit.Zachertz@SPD-Grossniedesheim.de
schicken, oder in den Briefkasten bei Frau Zachertz einwerfen.

Sie können die Lösung auch während des Tanztees bis 15:00h abgeben.

Machen Sie mit, es gibt tolle Preise zu gewinnen. Viel Glück!

Über die Rente

Derzeit wird viel über die Rente und das Renteneintrittsalter diskutiert. Viele, zum Teil widersprüchliche Zahlen werden genannt, Vorschläge unterbreitet, die einen besser nicht an das Alter denken lassen, aber die „Patentlösung“ hat (scheinbar) noch niemand gefunden.

Sollen wir alle, ohne Unterschied, bis 67 oder gar 70 Jahre arbeiten? Oder gibt es da noch etwas, das man als Achtung vor dem Alter bezeichnen könnte, das uns ein kleines Stück Leben – wenn auch im dann hohen Alter – übrig lässt?

Sicherlich würden die Finanzen der Rentenkassen besser aussehen, wenn alle arbeitenden Menschen ausreichend entlohnt würden und entsprechende Beiträge in die Sozialsysteme einzahlen könnten. So aber reicht es für keinen: Nicht für die, die wenig haben, und auch nicht
für die, die viel, aber doch nicht genug haben. Wäre es da nicht besser, gerechter zu entlohnen, statt bis ins hohe Alter zu arbeiten?

fragen
Ihre Ihr
Birgit Zachertz und Erwin Martin