Reflektor 01/2010

Liebe Großniedesheimerinnen und Großniedesheimer, auf unserer diesjährigen Generalversammlung berichteten Doris Barnett und Martin Haller über ihre Arbeit als Bundestags- bzw. Landtagsabgeordnete/r. Doris Barnett bedankte sich beim Ortsverein für die Unterstützung im Bundestags-wahlkampf. Beide werden uns weiterhin in Großniedesheim tatkräftig unterstützen. In einer lebhaften Diskussion über Kopfpauschale, Altersarmut, Hartz IV-Empfänger, Lohndumping und Lobbyisten waren sich alle einig: es geht in vielen Bereichen unsozial und ungerecht zu. In der Versammlung wurde ein Antrag des Ortsvereins an die Bundes-SPD verabschiedet mit der Aufforderung, vehement gegen den sozialen Kahlschlag zu kämpfen. (Einen ausführlichen Bericht mit Fotos finden Sie auf unserer Internetseite). Ergebnis der Wahlen im Ortsverein: Vorsitzende: Birgit Zachertz Stellvertreter: Andrew Buchen Schriftführerin: Ulrike Müller Kassiererin: Gerlinde Walther Revisoren: Petra Ehlers, Baldur Meister Beisitzer: Klaus Fieberling, Dominik Hüneke, Veit Keller, Andreas Klöß, Michael Walther Baldur Meister wurde für 40 Jahre, die Eheleute Hildegard und Ludwig Herceg für 30 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch in diesem Jahr veranstalten wir wieder einen Pflanzenmarkt im Hof der Friedenshalle. Am 24. April, 14:00 h – 16:30 h, können Sie Pflanzen mitnehmen, die in Ihrem Garten noch fehlen. Bereits ab 11:00 h nehmen wir Blumen- und Pflanzenspenden entgegen.
  • Außerdem weiht Sie Sigrid Amann in einem Workshop in die Blumensteckkunst ein und bei Ludwig Herceg können Sie Gartenfiguren aus Stein und Stahl kaufen.
  • Gartenbauingenieur Siegfried Otto bietet Beratung und Infos zu Gartenanlagen und Teichen (www.gartengestaltungotto.de)
  • Die Gärtnerei Schwaab aus Dirmstein ist mit einer Sortimentspräsentation dabei (www.gaertnerei-schwaab.de)
  • Der Schreiner Baumann präsentiert Terrassenbelag und Sichtschutzelemente (www.baumannschreinerei.de)
Vorbeikommen lohnt sich, es wird ordentlich was geboten – auch Kaffee und Kuchen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Über die Schuldigkeit Sie kennen vielleicht das Zitat „Der Mohr hat seine Schuldigkeit (Arbeit) getan, der Mohr kann gehen“ *. Der fiel uns spontan ein, als wir die Vorgänge vor und nach den Vorstandswahlen der „Freien Wähler“ mit verfolgt haben: Da gab es einen Vorsitzenden, der „nicht mehr zur Verfügung stand“ und bereits nach der konstituierenden Sitzung des Ortsgemeinderates, sämtliche Ämter im Orts- und später im Verbandsgemeinderat abgab. Unser Eindruck: Nicht ganz aus eigener Überzeugung, da steckt mehr dahinter: siehe oben, „der Mohr …“ Dann gibt es einen neuen Vorsitzenden, der „aus beruflichen Gründen“ den erst vor kurzer Zeit angenommenen Vorsitz und sämtliche Ämter in der Verbandsgemeinde-fraktion abgegeben hat. Damit er „auf Grund des Zeitmangels“ sogleich neu den Vereinsvorsitz übernimmt, um sich „voll auf Großniedesheim“ konzentrieren zu können. Beide haben, bezogen auf erworbene Wählerstimmen bei den letzten Kommunalwahlen, ihre Schuldigkeit getan: nämlich viele Stimmen auf sich vereinigt, allerdings ohne den erhaltenen Wählerauftrag zu erfüllen! Einer in der Verbands- und Ortsgemeinde, der andere „nur“ in der Verbandsgemeinde. Was die schuldig gebliebenen Wähleraufträge betrifft, sind wir auf die nächste Wahl gespannt: Der neue Vorsitzende hat angekündigt „an die Tradition der Amtsvorgänger anzuknüpfen“. Hoffentlich bleibt es im Sinne der Wählerinnen und Wähler nicht dabei! Aussagen in „kursiv“ sind Original-Zitate aus der Presse. *Zitat nach Friedrich Schiller. Liebe Leserinnen und Leser, in loser Reihenfolge wollen wir Ihnen im Reflektor ein Bilderrätsel stellen. Dabei geht es um Ausschnitte von Fotos mit Großniedesheimer Motiven, die zu erraten sind. àStarten möchten wir mit einem Rätsel für Kinder und Jugendliche bis 21 Jahreß Wer das Motiv richtig errät und bei der Auslosung als erstes gezogen wird, erhält vom SPD-Ortsverein zwei Kinokarten für das Kinocenter in Frankenthal nach freier Wahl und einen Gutschein zum Eisessen über 6 €. Der 2. und 3. Preis sind kleine Überraschungen. (Bild bitte im Reflektor ansehen) Die richtige Lösung bitte mit Namen, Anschrift und Alter per Post oder E-Mail an Birgit Zachertz, Lilienstraße 12, 67259 Großniedesheim, Birgit.Zachertz@SPD-Grossniedesheim.de schicken, oder in den Briefkasten bei Frau Zachertz einwerfen. Eltern dürfen ihren Kindern bei der Lösung des Rätsels behilflich sein. Viel Glück und ein frohes Osterfest wünschen Ihnen Ihre Birgit Zachertz und Ihr Erwin Martin