DSL-Breitband

Veranstaltungen

Herr Schütz, Herr Heieck, Herr Dr. Kühl, Herr Haller, MdL, Herr Klöß

Grosses Interesse in Großniedesheim.
Am 06.08.2008 fand in der voll besetzten Großniedesheimer Friedenshalle eine Informationsveranstaltung zum Thema DSL-Verfügbarkeit in der Verbandsgemeinde Heßheim statt.

Gastgeber und Gäste
Eingeladen hatten der Initiator Martin Haller, MdL, Bürgermeister Schütz von der VG Heßheim und der SPD Ortsverein Großniedesheim.

Als Gäste waren die Herren Staatssekretär Dr. Kühl vom Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
auf Einladung von Martin Haller, und Herr Heieck, Key Account Manager von der Deutschen Telekom, auf Einladung von Herrn Schütz anwesend.

Von dem Medien waren SWR 1 + 4 mit einem Reporter und die "Rheinpfalz" vertreten. Moderiert wurde die Veranstaltung von MdL Martin Haller und Herrn Bürgermeister Schütz.

Förderprogramm der Landesregierung
Herr Staatssekretär Dr. Kühl stellte das Förderprogramm der Landesregierung "Breitband-Initiative Rheinland-Pfalz" vor (www.breitband-initiative-rlp.de). An diesem Programm könnten auch Großniedesheim und Nachbargemeinden teilnehmen und auf finanzielle Unterstützung hoffen. Herr Ortsbürgermeister Klöß bekräftigte das Interesse unserer Gemeinde an diesem Programm.

DSL: Technik, Telekom & Co.
Herr Heieck informierte allgemein über DSL, wobei er auch auf die Situation mit den Mitbewerben der Telekom einging. Für die Telekom sei es eine Frage der Wirtschaftlichkeit, ob und wie weit der Netzausbau in einer Gemeinde erfolgen kann, deswegen ist das Förderprogramm der Landesregierung hilfreich.
Die Versorgung mit höherer Geschwindigkeit ist aber auch von physikalischen und technischen Voraussetzungen abhängig. Herr Heieck wies auf die Vorteile und Möglichkeiten der Glasfaserversorgung hin.

Glasfaseranbindung machbar?
Zunächst für Groß- und später für Kleinniedesheim sah Herr Heieck die konkrete Möglichkeit einer Anbindung an Beindersheim im Zuge des seit langem geplanten Radweges zwischen den beiden Ortschaften. (Ja liebe Leser und Kenner der Szene: der Radweg scheint nicht vergessen, manche Dinge brauchen eine Ewigkeit!)

Die Herren Bürgermeister Schütz und Klöß bleiben gemeinsam mit MdL Haller mit der Telekom und dem Land in Verbindung, um konkrete Vorgehensweisen zu erkunden. Dabei müssten die interessierten Kommunen im Zuge des Förderprogramms eigene finanzielle Mittel bereitstellen.

Stimmen aus dem Publikum
Im Anschluss an die Vorträge konnten die Zuhörer Fragen stellen. Dabei ging es auch um Fragen an die Telekom bezüglich Bereitstellung, Anschlusszusagen, Problemen mit Portzuweisungen usw.
Die Betroffenen haben ihren Unmut darüber in lebhaften Beiträgen deutlich zum Ausdruck gebracht.

Zusage des SPD-Ortsvereines
Wir können Ihnen zusagen, dass unser Landtagsabgeordneter Martin Haller und unser Ortsbürgermeister Hugo Klöß für Großniedesheim gemeinsam mit der VG "am Ball" bleiben und das in ihren Möglichkeiten stehende tun, um die Versorgung mit DSL zu verbessern.

Ansprechpartner
Für weitergehende Informationen, Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen unter Tel.-Nr. 74 76 (Erwin Martin) oder über das Internet (Mail - Kontakt) zur Verfügung.